We bring technologies together.

Logo

22.02.2019 Offizielle Pressemitteilung "Wiesbaden setzt neue Standards für Allergiker"

Pollenfilter Wiesbaden732

Artikel                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

26.02.2019 - TV Beitrag RTL-Hessen "Pollen-Mess-System Wiesbaden"

rtl hessen

Beitrag                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

02.02.2019 Die Debatte aus meinem Auspuff - Wetzlarer Neue Zeitung

Aktuelles Interview des Messtechnikspezialisten Hund mit der Wetzlarer Neuen Zeitung zum Thema Feinstaub und Dieselfahrverbote.

Über den Dieselmotor und seine Abgase wird heftig gestritten. Die Firma Hund kennt sich mit sauberer Luft aus, denn der Schutz von Arbeitern vor gefährlichen Gasen, Dämpfen, Stäuben ist ihr Geschäft. Hund rät zu mehr Gelassenheit und mehr Wissenschaft in der Debatte.

Diesel

Weiterlesen

Hund auf der DWFA 2017

Vom 24. bis 26. November 2017 veranstaltete die Rheinisch-Westfälische Dermatologische Gesellschaft die 20. Tagung der Dermatologischen Wissenschafts- und Fortbildungsakademie NRW im Maternushaus in Köln.

Die Helmut Hund GmbH erhielt die Gelegenheit, ihr kürzlich vorgestelltes medicus plus Myko, den Nachfolger des bewährten medicus LED-AFL Myko, im Rahmen der begleitenden Industrieausstellung einem interessierten Fachpublikum vorzustellen:

Die Standbesucher konnten sich anhand eines aufgelegten Pilzpräparates von der kontrastreichen Darstellung der Pilzelemente überzeugen. Ebenso wurde positiv zurückgemeldet, dass auch in der vergleichsweise hellen Umgebung des Standes die Fluoreszenzen klar und deutlich zu erkennen sind, eine zusätzliche Verdunkelung der Umgebung also nicht notwendig ist.

Das medicus plus Myko erlaubt damit nach der unkomplizierten Anfärbung mit dem Färbemittel Mykoval eine schnelle Identifikation von Pilzelementen im Nativpräparat. Zur Verdeutlichung hier die Aufnahme einer infizierten Hautschuppe nach Mazeration mit Natronlauge. Die Pilzhyphen heben sich mit ihren hell leuchtenden Septen klar von dem nur noch schwach erkennbaren Hautgewebe ab (Objektiv Plan 40x/0,65):

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter https://www.hund.de/de/instrumente/mikroskope/produkte/labormikroskope.html

50 jähriges Geschäftsjubiläum

Ehrung durch die IHK Lahn-Dill

Der Präsident Eberhard Flammer und der Geschäftsführer Andreas Tielmann der IHK Lahn-Dill übergaben am 05.09.2017 an Helmut Hund zum 50-jähriges Arbeitsjubiläum als Geschäftsführer und an das Unternehmen Helmut Hund GmbH zum 50 jährigen Geschäftsjubiläum Ehrenurkunden.

IHK 50 2    IHK 50 Jahre

16.08.2017 - BMBF fördert Forschungsverbund „BaViFlu“

Wer eine Infektion der Atemwege hat, kennt die Frage, was genau diese Infektion ausgelöst hat: Viren oder Bakterien?

Lediglich in etwa 10 % aller Fälle sind die Verursacher Bakterien, zu deren Bekämpfung üblicherweise Antibiotika verschrieben werden. In der Realität werden jedoch deutlich mehr Tagesdosen als erforderlich verordnet, woraus sich nicht nur ein erhebliches Einsparpotenzial ergibt, sondern auch die Perspektive, durch gezieltere Anwendung das Auftreten von Resistenzen weiter einzudämmen.

In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unter Projektträgerschaft des VDI Düsseldorf geförderten Verbunds „Point-of-Care-Testing zur Unterscheidung bakterieller/viraler Infektionen der oberen Atemwege mittels zeitaufgelöster Fluoreszenz (BaViFlu)“ forschen die beiden hessischen Unternehmen R-Biopharm AG (Pfungstadt) und Helmut Hund GmbH (Wetzlar) sowie der Fachbereich Chemieingenieurwesen der FH Münster (Prof. Dr. Ulrich Kynast) und die CAPNETZ-Stiftung (Hannover) an einem Verfahren, das mit einem Teststreifen die Unterscheidung zwischen viralen und bakteriellen Infektionen erlauben soll.

Während konventionelle Lateral-Flow-Tests jedoch mit einem photometrischen Verfahren zur Auslesung der Testlinien auf der Probe arbeiten, soll hier die Auswertung des zeitlichen Verlaufs der Lumineszenz bestimmter Selten-Erd-Komplexe zum Einsatz kommen, mit der das Verfahren nicht nur ausreichend empfindlich sein wird, sondern auch einen großen Dynamikbereich verspricht. Die Helmut Hund GmbH wird dabei auf Basis der im eigenen Haus entwickelten und im Markt eingeführten Lateral Flow Reader LFT100 ein entsprechendes Lesegerät entwickeln, mit dem sich die verfügbare Gerätepalette um eine hochinteressante Option erweitern wird.

 

LFTBild2

Die Pressemitteilung des BMBF zu BaViFlu findet sich unter diesem Link:

http://www.photonikforschung.de/service/aktuellenachrichten/detailseite/archive/2017/08/16/article/antibiotikum-ja-oder-nein-direkte-analyse-fuer-die-schnelle-entscheidung/